Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen

Par­o­don­tolo­gie

Parodontologie

Nicht nur die Z√§hne machen Ihr per¬≠fek¬≠tes L√§cheln aus. Genau¬≠so wichtig ist ein gesun¬≠des Zah¬≠n¬≠fleisch, das entz√ľn¬≠dungs¬≠frei und in einem har¬≠monis¬≠chen Ver¬≠lauf die Z√§hne umschlie√üt.

Mehr als zwei Drit­tel der Bevölkerung lei­den an Erkrankun­gen des Zah­n­fleis­ches (Gin­givi­tis) oder des Zahn­hal­teap­pa­rates (Par­o­don­ti­tis). Ein erstes Warnsignal ist häu­fig das Zah­n­fleis­chbluten, im fort­geschrit­te­nen Sta­di­um kommt es zu Zahn­lockerun­gen, Zah­n­wan­derun­gen und schlussendlich zum Zahnverlust.

Eine mod­erne Par­o­don­tal­be­hand­lung ist scho­nend und nahezu schmerzfrei. Mit einem Ultra­schall­gerät wer­den unter leichter örtlich­er Betäubung Ablagerun­gen auch in den tief­er­en Zah­n­fleis­chtaschen scho­nend ent­fer­nt. Zusät­zlich ist die Anwen­dung der antimikro­biellen pho­to­dy­namis­chen Ther­a­pie in vie­len Fällen sin­nvoll (siehe aPDT).

Mit Hil¬≠fe mod¬≠ern¬≠ster Knochenauf¬≠bau¬≠ma¬≠te¬≠ri¬≠alien ist es m√∂glich, auch tief¬≠ere Knochen¬≠de¬≠fek¬≠te wieder zu f√ľllen (ges¬≠teuerte Gewe¬≠bere¬≠gen¬≠er¬≠a¬≠tion ‚Äď GTR).

F√ľr den Langzeit¬≠er¬≠folg sind eine gute h√§us¬≠liche Pflege, regelm√§√üige Kon¬≠trollen und Pro¬≠phy¬≠lax¬≠e¬≠ma√ü¬≠nah¬≠men, wie zum Beispiel die pro¬≠fes¬≠sionelle Zah¬≠n¬≠reini¬≠gung (PZR) unerl√§sslich.

Die Par­o­don­ti­tis hat all­ge­mein­medi­zinis­che Rel­e­vanz: Das Risiko ein­er koronaren Herzkrankheit (KHK) steigt mit ein­er Par­o­don­ti­tis erhe­blich. Schwan­gere mit ein­er unbe­han­del­ten Par­o­don­ti­tis erlei­den häu­figer Fehlgeburten.

M√∂cht¬≠en Sie mehr zum The¬≠ma erfahren? Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gern!

zur√ľck